Anrufen
Nachricht

Markierung Holzverpackung Tipps und Regeln

Grundsätzlich ist eine Markierung aller Teile sinnvoll. Dabei ist es vor allem wichtig, dass Holzverpackungen aus Schnittholz markiert werden. Eine Markierung von Holzwerkstoffen wie zum Beispiel Sperrholz oder Spanplatten ist nicht notwendig. Durch die ISPM 15-Markierung wird sofort ersichtlich, dass die jeweilige Kiste oder Palette fachgerecht behandelt wurde. Eine größere Markierung auf dem Sperrholz ist daher durchaus sinnvoll. Holzverpackungsmaterial, das einen Übertragungsweg für Schadorganismen bietet, stellt eine Gefahr für lebende Bäume dar. Stauholz, Spulenkörper, Kisten, Paletten oder Kabeltrommeln, weshalb es nach der Behandlung nach ISPM 15 entsprechend markiert werden muss. Andernfalls kann von einigen Ländern die Einfuhr verweigert werden, wenn kein gültiger Nachweis vorhanden ist.