Anrufen
Nachricht

Einwegpalette

Im Speditionsgeschäft werden zum Transport der verschiedensten Güter in der Regel Paletten verwendet. Paletten erfüllen den Zweck das Transportgut abzusichern, sodass es nicht herunterfallen und beschädigt werden kann.

Einwegpaletten und Mehrwegpaletten - Zwei Welten

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Paletten, die Einwegpaletten und die Mehrwegpaletten. Einwegpaletten sind für einen Weg, in der Regel den vom Hersteller zum Verbraucher, bestimmt, während Mehrwegpaletten mehrmals in den Transportkreislauf eingebunden sind. Mehrwegpaletten werden in einem sogenannten Pool getauscht. Wenn eine Spedition Ware auf einer Mehrwegpalette anliefert, bekommt sie eine leere Palette mit auf den Weg zurück, die dann wieder in den Kreislauf fließt. So entsteht ein ständiger Austausch zwischen Mehrwegpaletten beim Spediteur und Empfänger. Bei Einwegpaletten findet kein Austausch statt, hier muss der letzte Empfänger in der Lieferkette die Palette entsorgen.

Ein genormtes Maß und Gewicht wie bei Mehrwegpaletten gibt es bei Einwegpaletten nicht. Maße und Gewicht von Einwegpaletten werden an das jeweilige Transportgut angepasst. Die Einwegpalette besteht je nach Bedürfnis des Kunden aus Holz, Kunststoff oder aus Wellpappe. Was die Maße von Einwegpaletten betrifft, so sind hauptsächlich die Formate 1200x800 mm (Euromaß), 800x600 mm (Halbeuromaß) im Umlauf. Des Weiteren werden vielfach Einwegpaletten im Containermaß 1140x1140 mm und solche, die hauptsächlich für Displays Verwendung finden, im Maß 600x400 (Vierteleuromaß) eingesetzt.

Beliebtheit von Einwegpaletten steigt

Einwegpaletten werden immer beliebter. Viele Länder, wie beispielsweise die Schweiz, wollen keine Palettenpools, weil diese häufig mit Problemen für die Transportunternehmen verbunden sind und setzen auf die günstigere Alternative in Form von Einwegpaletten. Außerdem herrschen in vielen Ländern strenge Vorschriften, die verhindern sollen, dass Erreger und Krankheiten nicht durch Ladungsträger aus Holz eingeschleppt werden. Paletten aus Holz müssen deswegen speziell behandelt werden, um sicherzustellen, dass nicht Erreger oder Krankheiten durch die Paletten eingeschleppt werden. In Einwegpaletten aus Kunststoff oder Wellpappe kommen anders als in Ladungsträgern aus Holz keine Erreger vor. Deshalb wechseln viele Exporteure derzeit von Mehrwegpaletten auf Einwegpaletten. Ein anderer Grund für den Wechsel vieler Transportunternehmer weg von den Mehrwegpaletten hin zu Einwegpaletten ist, dass Letztere in der Anschaffung günstiger sind, da sie hauptsächlich aus Abfallprodukten hergestellt werden.