Anrufen
Nachricht

Aus welchem Holz werden Paletten hergestellt?

Paletten können theoretisch aus jedem beliebigen Holz hergestellt werden, in Deutschland bestehen diese jedoch meistens aus heimischer Birke, Kiefer oder Fichte. Laut einer Festlegung von der European Pallet Association e.V. (EPAL) sind für die Produktion einer normierten Europalette genau 17 Holzarten zugelassen. Dazu zählen auch Ahorn, Akazie, Aspe oder Birke sowie Buche, Edelkastanie, Eiche, Erle, Esche, Hemlock, Lärche, Pappel, Platane, Tanne und Ulme. Diese Gehölze dürfen – mit Ausnahme des Espen- und Pappelholz – für alle Palettenteile gebraucht werden. Die bereits genannten Holzarten dürfen als sogenannte Haltebretter jedoch nicht eingesetzt werden, die sich quer unter den Deckbrettern befinden und für einen besseren Halt der Palette sorgen sollen. Entscheidend für die Auswahl des Holzes bei einer Europalette ist ebenfalls das Gewicht der Palette, das diese bei Feuchtigkeit annimmt. Blickt man außerhalb einer Europalette jedoch beispielsweise auf Einweg- oder Systempaletten, ist die Auswahl an möglichen zu verwendenden Hölzern bereits größer. Doch warum kann nicht jedes Holz als Europalette verwendet werden? Neben dem Feuchtigkeitsaspekt ist es vor allem für Unternehmen besonders wichtig, was sie nach dem Gebrauch einer Europalette mit dieser anstellen können. Mehr dazu finden Sie jedoch in dem Abschnitt "Warum sollte man kein Palettenholz verbrennen?" bzw. "Wo und wie kann man Paletten recyceln?".